fbpx

Barbara und Brayen – Traumhochzeit auf Mauritius

Barbara und Brayen – Traumhochzeit auf Mauritius

Barbara und Brayen – Traumhochzeit auf Mauritius

Es ist bekannt, dass die Liebe diese wunderbare Fähigkeit hat, Grenzen zu überwinden. Das Leben und seine Wendungen haben dazu geführt, dass sich Barbara und Brayen südlich des Äquators begegnet sind – genauer gesagt im südwestlichen Teil des Indischen Ozeans, in diesem kleinen Paradies, das sich Mauritius nennt. Zwei Herzen, die ursprünglich 12.000 km voneinander entfernt waren, schlagen nun unisono unter einem Dach.

Zum ersten Mal traf ich mich mit Brayen und Barbara 10 Monate vor ihrer Hochzeit und es war mir eine große Freude, sie mit der Zeit immer besser kennenzulernen. Jeder der beiden hat einen ganz eigenen, starken Charakter – und doch ergänzen sie sich perfekt. Mit diesem Blogeintrag lade ich Sie herzlich dazu ein, einen kleinen Einblick in den wunderschönen Hochzeitstag von Brayen und Barbara zu bekommen.

Der Bräutigam und seine Trauzeugen

Der Hochzeitstag begann für den Bräutigam und mich einem Portraitshooting. Brayen wurde von seinen langjährigen Freunden begleitet, die man in Mauritius auch als „mam kolé“ bezeichnet. Seine Groomsmen versprühten eine lockere und doch feierliche Atmosphäre. Durch ihre lockere und vertraute Art und ihre kleinen Hänseleien schafften sie es, dem Bräutigam seine spürbare Aufregung etwas zu nehmen. Brayen trug einen wunderschönen weinroten Smoking mit schwarzen Akzenten. Ich nahm die Jungs mit an den Strand, um dort ein kleines Shooting mit ihnen zu machen.

 

Die Braut und die Brautjungfern

Als ich Barbara zu ihrer Porträtsession traf, wurde sie gerade noch fertig gestylt. Für ihr Make-Up hatte sie sich in die erfahrenen Hände von Kush Mungly begeben. Barbara trug ein hinreißendes weißes Kleid, das mit wunderschönen Perlen verziert war – ihre Präsenz brachte den ganzen Raum zum Strahlen. Barbara wurde von ihren ganz in Rot gekleideten Brautjungfern begleitet. Zuerst waren die Brautjungfern etwas schüchtern – im Laufe der Fotosession wurden sie aber lockerer und lachten und strahlten bald um die Wette. Ich nutzte die Gelegenheit, um an verschiedenen Locations in der Villa einige Porträts der Braut alleine, und gemeinsam mit ihren Brautjungfern aufzunehmen.

 

Ehesakrament

Das Brautpaar hatte sich als Hochzeitslocation die wunderschöne Kirche St. Sauveur im kleinen Örtchen Bambous ausgewählt. Braut und Bräutigam kamen in individuellen Gefährten vor der Kirche an – Brayen und seine Mutter in einem rotten Cabriolet (Morris Minor) im Vintage-Look, Barbara und ihre Begleiterinnen in einer wunderschönen, weißen Limousine. Die emotionale Zeremonie, die das gesamte Innere der Kirche erfasste, wurde von Priester Jean-Pierre Arlanda durchgeführt.

 

Flic-en-Flac, Wiege ihrer Begegnung

Nachdem ich vor der Kirche einige Familienfotos aufgenommen hatte, machte sich die Hochzeitsgesellschaft auf den Weg nach Flic-en-Flac. Der kleine Küstenort ist bekannt für seine kilometerlangen, feinen Sandstrände – aber auch für herrliche Sonnenuntergänge. Abgesehen von seinen idyllischen Qualitäten wählten Brayen und Barbara Flic-en-Flac, da der Ort eine ganz besondere Bedeutung für die beiden innehat. Er ist die Wiege ihrer gemeinsamen Geschichte…

 

Die Rezeption beim Chassé de Wolmar

Nach dem Sonnenuntergang kam das Brautpaar, begleitet von den Groomsmen und Brautjungfern, in der Empfangshalle der Location Chassé de Wolmar an – hier sollte gefeiert werden. Barbara und Brayen wurden von ihren Gästen überschwänglich begrüßt. Sie Sega-Musiker der Gruppe xxx begleiteten den Einzug des Brautpaares. Brayen und Barbara konnten sich der rhythmischen Musik nicht verwehren und waren in Windeseile auf der Tanzfläche – genau wie all ihre Gäste

Im Folgenden lade ich Sie dazu ein, sich die Bilder von Barbaras und Brayen Hochzeitsparty anzusehen.

This entry was posted in Uncategorized.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*